AURA

Der von uns entwickelte Prototyp AURA ist ein unkompliziertes und kleines Gerät, welches eine zuverlässige Diagnose von Apnoe und Hypopnoe ermöglicht. AURA funktioniert ohne Maske und zur Messung der Atmung wird kein unverlässlicher, indirekter Indikator (z.B. Blutsauerstoff) verwendet. Die Atmung wird durch ein von uns entwickeltes Verfahren mittels VOC Messung überwacht. Sogenannte volatile organische Komponenten (engl. volatile organic compounds, VOC) sind Gase, die natürlich im menschlichen Atem zu einem Anteil von 2 bis 10 ppm vorkommen. Atmet der Mensch aus, so steigt in dem Bereich um Mund und Nase die Konzentration der VOC. Beim Einatmen sinkt diese entsprechend. Durch eine kontinuierliche Messung dieser Gase kann zuverlässig Apnoe (Ausfall der Schwankung) und Hypopnoe (Amplitude der Schwankung wird kleiner) erkannt werden. Das Gerät ist als eine Art „elektronisches Pflaster“ implementiert, das auf der Stirn und Nasenspitze aufgeklebt wird.