Education – Projekte von Studierenden

Praxis der Forschung

In der 2-semestrigen Lehrveranstaltung Praxis der Forschung (PdF) führen Studierende selbständig ein wissenschaftliches Forschungsprojekt an einem der beteiligten Informatik-Lehrstühle durch, in der Regel im Rahmen eines “echten” laufenden Forschungsvorhabens. Dabei durlaufen sie sämtliche Phasen eines Forschungsprojekts mit dem Ziel, am Ende die erlangten Erkenntnisse in Form eines wissenschaftlichen Papers zu veröffentlichen.

Eine Liste der von TECO-Studierenden mitverfassten Paper findet ihr auf unserer Lehre-HOCH-Forschung-Projektseite, im Rahmen dessen Praxis der Forschung vom BMBF gefördert wird.

Interesse das Modul zu belegen? Aktuelle Informationen gibt es auf der zentralen Praxis-der-Forschung-Webseite.

Mobile Computing und Internet der Dinge (Web-Apps)

Die Vorlesung bietet eine Einführung in Methoden und Techniken des mobile Computing und des Internet der Dinge (Internet of Things, IoT). Die Übung vertieft das in der Vorlesung erworbene Wissen in einem Praxisprojekt. Im praktischen Teil wird insbesondere die Erstellung von Benutzerschnittstellen für Anwendungen im Bereich Mobile Computing und dem Internet der Dinge sowie von Software-Apps erlernt.

Eine Kompass-App
Eine Location-Aware To-do-Liste
von Raoul Schwagmeier
Eine Video-Steuerung ohne Knöpfe,
nur mit dem Beschleunigungssensor
von Jessica Ochs | Code
Ein Lokationsbasiertes Quiz:
Mit der Straßenbahn fahren und
Fragen zum Ort gestellt bekommen.
von Hans-Peter Lehmann | Code
Ein Navigieren in Richtung des Ziels:
statt komplexer Angaben links/rechts
etc. sich einfach nur die
Richtung anzeigen lassen in die
man gehen muss.

Selbst eine App erstellt, die hier ausgestellt werden soll? Bitte melden bei kaucher@teco.edu.

Mobile Computing und Internet der Dinge (Haptic Displays)

Die Vorlesung bietet eine Einführung in Methoden und Techniken des mobile Computing und des Internet der Dinge (Internet of Things, IoT). Die Übung vertieft das in der Vorlesung erworbene Wissen in einem Praxisprojekt. Im praktischen Teil wird insbesondere die Erstellung von Sensor-/Aktor-getriebenen Apps sowie IoT Protokolle gelernt. Dazu sind ebenfalls Apps zu erstellen, zum Beispiel solche, die mit einem haptischen Display verbunden sind (Mütze, Schal, Shirt).

Navigieren mit haptischem Display:
Kompassanzeige durch haptisches Display
in der Mütze
Fitness durch wechselnde Belastung
beim Joggen – Angezeigt durch ein
haptische Display in der Mütze

Selbst eine App erstellt, die hier ausgestellt werden soll? Bitte melden bei kaucher@teco.edu.

Ubiquitäre Informationstechnologien (Appliances)

Die Vorlesung beginnt mit einem Überblick über das Themengebiet Ubiquitous Computing und der Vorstellung exemplarischer Arbeiten aus diesem Bereich. Grundlegende Paradigmen und Konzepte – insbesondere das Appliance Konzept – werden anschließend eingeführt und liefern den methodischen Unterbau für die Analyse und Bewertung von ubiquitären Computersystemen.

Selbst eine Appliance erstellt, die hier ausgestellt werden soll? Bitte melden bei kaucher@teco.edu.

Connection Machine

10606268_829432493743897_7185944170258321804_nDie sog. Connection Machines sind eine Serie von High-Performance Computern aus den 1980er Jahren, deren Besonderheit unter anderem ein visuelles Design war, bei dem der interne Prozessorzustand über eine eine Matrix roter Leuchten auf der Außenseite visualisiert wurde. Studierende des TECO haben die Leuchten der im Informatik-Hauptgebäude (Geb. 50.34, 2. Stock) ausgestellen, stillgelegten Connection Machine durch eine Bluetooth-gesteuerte LED-Matrix ersetzt, auf der jedermann Arcade-Spiele spielen kann.

Die entsprechenden Apps sind frei verfügbar und wurden allesamt von Studierenden des TECO im Rahmen der Lehre entwickelt.

Selbst Lust eine App zu schreiben? Hier geht es zur Entwickler-Anleitung.

Weitere Projekte

Die Ergebnisse verschiedener weiterer Open Projects von TECO findet Ihr auf Github